Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“

Samstag, Oktober 24, 2020

Liebe Mitglieder,

ab sofort findet unser Training wieder regulär - IN- UND OUTDOOR -  statt.

Bitte beachtet folgende Regeln:

  • Zutritt zur Schule nur mit MNS

  • Mindestabstand 1,5 m

  • Zutritt nur für eine Person

Das Training findet wie folgt statt:

  • Kontaktlos

  • Umkleideräume und Duschen sind gesperrt

  • Bitte kommt gleich in Trainingskleidung zum Unterricht

  • Bitte bringt einen MNS mit um die Schule zu betreten.

Für weitere Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung.

Land in Sicht

Die Trainingstage vergehen jetzt noch schneller als ich dachte. Jeden Morgen grüßt das Murmeltier. Das heißt aufstehen fertig machen, Warm Up und ab zum Vormittagshauptprogramm danach Mittagspause, Nachmittagtraining, Abendessen und Bettruhe.

Diverse Elemente wiederholen sich jeden Tag. Es ist nicht besser , die 10000 Techniken zu können sondern die Techniken  10000-mal zu trainieren. So ist es tatsächlich wir wiederholen die Sachen bis zum abwinken. Immer und immer wieder. In der dritten Woche kamen auch neue Elemente dazu. Diverse Techniken aus dem inneren zu nutzen. Die Elemente in die Bewegung einbauen, Erde-Wasser-Feuer-Metall-Holz. Theorie die man verstehen soll aber noch besser ist es sie umzusetzen. Der Ursprung Wu Ji Zhuan. Eine Säule mit dem alles beginnt. Um die Kraft zu zentrieren. Wie gesagt eine hohe Theorie die noch nie so erklärt wurde. Bis jetzt.
An unserem Essensplan hat sich auch nichts verändert. Wir bekommen immer noch das gleiche wie am ersten Tag. Reis und Gemüse. Und das  Mittag und auch am Abend. Jeden Morgen gibt es Eier mit Tomate. Ich denke wir sind froh und dankbar das es überhaupt etwas gibt das Gesund und nahrhaft ist. Auch wenn es jeden Tag das gleiche ist.
Zum Nachmittagtraining haben wir im MMI bzw UFC Bereich einen drauf gesetzt. Die Einheiten sind härter geworden. Die Techniken komplexer und intensiver. Nun ging es auch schon los mit dem Kontakttraining. Vom Stand in den Boden und dabei sollte man es schaffen zu dominieren. Das war super.  Diverse Take Downs zu setzen aus der besten Lage.
Naja viele sind immer noch krank wie sollte man sich hier auch erholen. Jeden Tag ist Training angesagt leider sind viele Teilnehmer ausgefallen. Auch Marco ist noch im Krankenstand er muss aber jetzt bald mit dem Training beginnen da er zum Monatsende eine Prüfung hat. Gestern ist ein Teilnehmer mitten im Training einfach umgefallen. Einer der schon öfters  in China war , auch schon bei den Shaolin 1 Jahr gelebt hat. Er fiel einfach um wie ein Baum. Ich eilte zu ihm und schaute ob er ansprechbar ist, er kam sehr schnell zu sich klagte über Kopfschmerzen und Schwindel. Wahrscheinlich war es der Kreislauf der schlapp gemacht hat. Unser Meister sagte zu uns das er alles sehe auch wenn er nicht vor Ort ist. Diverse Leute trainieren nicht für sich ,der Fokus liegt bei einer Show. Wenn er in der Nähe ist verausgaben sich die Teilnehmer um ihm zu imponieren, kaum dreht er sich um wird das Pensum zurück geschraubt. "Ich sehe alles" sagte er. "Ich habe auch Augen hinter meinem Kopf". "Ihr Trainiert nicht für mich, oder für euren Nachbarn, oder sonst für irgendjemanden"."Ihr Trainiert nur für euch damit das klar ist". "Wer denkt er muss mich hier verarschen der bekommt kein Mittagessen mehr". Nachdem diese Worte gefallen sind drehte er sich wieder zu uns und sagte: „ Wer keine Pfähle läuft bekommt auch kein Abendessen mehr“. Puh dachte ich mir das ist schon Hardcore und falls es so weit kommt und einige es tatsächlich nicht schaffen teile ich einfach mein Essen. Falls nötig jeden Tag. Ich denke das ist auch eine Lehre, das Teilen und Verzicht auf das nötigste.
Ich fühle mich in keinster Weise angesprochen, auch wenn es hier und dort zwickt ziehe ich mein Training knallhart durch, bis ich mich teilweise übergeben muss. Es sind auch nicht mehr so viele Tage. Also Arschbacken zusammenkneifen und durch egal was komme. Es ist nämlich Land in sicht.