Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“

Sonntag, August 09, 2020

Liebe Mitglieder,

ab sofort findet unser Training wieder regulär - IN- UND OUTDOOR -  statt.

Bitte beachtet folgende Regeln:

  • Zutritt zur Schule nur mit MNS

  • Mindestabstand 1,5 m

  • Zutritt nur für eine Person

Das Training findet wie folgt statt:

  • Kontaktlos

  • Umkleideräume und Duschen sind gesperrt

  • Bitte kommt gleich in Trainingskleidung zum Unterricht

  • Bitte bringt einen MNS mit um die Schule zu betreten.

Für weitere Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung.

The End

The End
So nun ist auch schon das Ende meiner Reise eingetreten, schneller als gedacht. Wieder mal geht ein Abenteuer, ein Ereignis, ein Erlebnis zu Ende. Kann es noch nicht so richtig realisieren das ich eigentlich da war. Es kommt mir immer noch vor wie ein Traum. Habe hier mal wieder sehr viel gelernt ob das auf geistiger oder körperlicher Ebene war. Es wurde mal wieder bestätigt das man Grenzen verschieben kann. Es ist sehr anstrengend und auch Tag ein und Tag aus mit Schmerzen verbunden aber es ist machbar. Habe mich oft mit dem Gedanken ertappt das Handtuch schmeißen zu wollen, oder gerne mal den Wecker zu überhören. Jeder Tag war ein harter Arbeitstag. Aber ich habe es durchgezogen. Egal ob ich Schmerzen  hatte ich stand in der Früh da und zog mein Training bis zum Abend durch ohne wenn und aber. Durch das mehrfache wiederholen verbesserte sich der Prozess der Techniken. Immer wieder wiederholen ohne es langweilig zu finden, ohne es zu minimieren. Den Geist konzentrieren auf das was nötig ist. Viele nette Menschen habe ich kennen gelernt mit denen ich gerne in Kontakt bleiben möchte.  Wir haben uns gegenseitig betreut und aufgebaut  wenn wir am Boden waren. Immer wieder aufs Neue. Das Training zerrte an der Substanz. Man merkte jetzt zum Monatsende der Saft ist raus. Die Leute können nicht mehr.
Mein Meister kam gestern zu mir und sagte „ das Training war hart, er hätte nicht gedacht das ich das Vormittag und Nachmittag  durchziehe“. Meinen Ehrgeiz und Ausdauer muss man hier Loben. Fühlte mich sehr geehrt das er mir diese  Worte persönlich mitteilte. Dann werde ich wohl hier einen guten Eindruck hinterlassen.
Einen Tag vor meiner Abreise wurden nochmals die Techniken ausgebessert. Die Form wurde abgenommen und bestätigt. Daraufhin bekam ich offiziell ein Zertifikat mit einem Gruppenfoto. War sehr gerührt. Ich freute mich das es ein Ende nahm aber im Gegenzug war ich auch traurig. Ich hoffe doch das ich nochmal kommen darf. Zum Schluss wurde ich von allen verabschiedet und gedrückt. Das Ende einer langen Reise.
So liebe Leserinnen und Leser ich hoffe das ich euch diverse Sachen sehr nah bringen konnte. Das ihr mit erleben und mitfühlen konntet. Aber aller Anfang hat auch ein Ende. Wie sagte mein Meister zu mir, „zehntausend Dinge kehren zu einem zurück“. Weise Worte von einem weisen Menschen. Vielen Dank für alles……