Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“

Sonntag, August 09, 2020

Liebe Mitglieder,

ab sofort findet unser Training wieder regulär - IN- UND OUTDOOR -  statt.

Bitte beachtet folgende Regeln:

  • Zutritt zur Schule nur mit MNS

  • Mindestabstand 1,5 m

  • Zutritt nur für eine Person

Das Training findet wie folgt statt:

  • Kontaktlos

  • Umkleideräume und Duschen sind gesperrt

  • Bitte kommt gleich in Trainingskleidung zum Unterricht

  • Bitte bringt einen MNS mit um die Schule zu betreten.

Für weitere Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung.

Kein guter Tag

Keine Ahnung woher die kommen. Das Wasser wird hier nicht getrunken und sonst wird alles abgekocht. Ich denke sie kommen von meiner Malaria Prophylaxe.

Nun es hilft ja nichts. Vor die Tür bisschen dehnen und laufen. Puh, das ist heute sehr anstrengend für mich. Beim Zurücklaufen würgt es mich schon die ganze Zeit. Was ist da los? Magendarm kann es nicht sein sonst hätte ich Durchfall und auch keinen Appetit mehr.

Gut, ich werde schon in der Akademie erwartet. Der Meisterschüler sagt zu mir, das ich heute Vormittag nicht trainieren, sondern mich lieber ein bisschen schonen solle, bevor es noch schlimmer wird. Er sagt mir, das in dieser Region keine Malariafälle bekannt sind. Die letzten Jahre hatten sie 5000 Infektionen auf eine Einwohnerzahl von 57 Millionen. So viele Menschen wohnen in der Region Hubei und außerdem ist Malaria in den Bergen von Wudang nicht bekannt. Eher in den südlicheren Regionen. Das bestätigen mir auch die anderen Schüler, die nehmen auch nichts. Ich soll mir lieber ein Mückennetz kaufen, da hätte ich mehr davon.

Es bleibt aber natürlich voll und ganz mir überlassen was ich machen will. Recht hat er, vorschreiben kann er mir in dieser Sache nichts. Ich werde die Tabletten morgen absetzen, denn die haben echt viele Nebenwirkungen und die meisten hab ich schon. Es kann eigentlich nicht mehr schlimmer kommen.

Nun bin ich in meinem Zimmer und weiß nicht was ich machen soll. Gestern haben wir noch einen Verletzten dazubekommen. Er hat sich sein Knöchel verdreht. Ich schätze wir haben bald mehr Kranke wie Trainierende.

Also nutze ich die Zeit und schreibe etwas über China. Was habe ich euch denn noch nicht geschrieben?Chinesisches Baby Habt ihr gewusst das hier die Babys keine Windel tragen? Der Strampler von denen ist vorne und hinten offen. Ich habe erstmal blöd geschaut. Wenn die ihr Geschäft machen müssen, dann legen die einfach los, egal wo sie sind und wer sie dabei hält. Sie machen es im Bus, im Supermarkt auf der Straße eigentlich überall. Kacken in die Hand der Eltern und die schmeißen das dann einfach an den Straßenrand.

Auch gut sind die öffentlichen Toiletten. Die haben gar keinen Ablauf so wie wir es kennen. Man macht alles auf den Boden, dieser hat hinten eine Neigung, damit die ganze Suppe herauslaufen kann. Bei den modernen Toiletten, ich betone modern, gibt es auch keine Kabinen. Jeder sitzt neben jeden und alle strecken die Hintern zum Eingang der Toilette. Da hab ich aber geschaut, als ich das erstemal so eine Toilette aufsuchte und mich beim Reingehen drei Hintern angegrinst haben. Die Pissoirs sind ungefähr so auf Schienbeinhöhe angebracht. Warum verstehe ich nicht, vielleicht liegt es an der Größe der Chinesen.Noch ein chinesisches Babay Anfangs dachte ich schon, daß die für Kinder sind.

Naja, das muß auch mal hier gesagt sein, selbst wenn es ekelhaft ist. Ein Land wie China sollte von der Einstellung zur Hygiene besser sein. Dieses Land ist eine wirtschaftliche Weltmacht, aber wenn ich sehe das sie direkt neben den Toilette (ihr wisst jetzt wie die funktionieren) die Kochstelle haben, da muß ich mir leider meinen Teil denken.

Es ist ein Land der totalen Gegensätze, hier sieht man es am besten, da ist eine Toilette bei uns in der U-Bahn ein fünf Sterne Klo. Ich habe sogar Fotos gemacht, aber diese ins Netz stellen wäre ist ein bisschen unappetitlich.

Schwämme kennen die auch nicht. Sie nutzen zum Abwasch keine Schwämme, sondern es wird einfach mit Wasser abgewaschen fertig. Abgetrocknet wird auch nichts, da sie weder Handtuch noch Geschirrtuch kennen. Das Besteck, sowie Schalen werden einfach nur abgeschüttelt und rein damit in den Schrank. Ist echt komisch hier.

Es gibt es in den Toiletten der Lokalitäten hier auch keine Papiertücher zum Abtrocknen oder Seife, geschweige denn Klobürsten. Deswegen schauen die Toiletten hier so aus.

Da ich ja am Vormittag nicht mittrainiert habe, bin ich alleine in die Stadt gefahren. Ich habe mir ein Moskitonetz gekauft. Mir ist das Training wichtiger als hier in der Akademie tatenlos herum zuhängen. Ich werde also am Nachmittag mit leichtem Training wieder einsteigen und dann schauen wir mal wie es wird.

Am Wochenende kommen immer sehr viele Chinesen zum trainieren hierher. Das sind die Schüler von Meister Shi Fei. Da geht es immer recht lustig zu. Dazu kommen dann noch die chinesischen Touristen, die auch mal Europäer sehen wollen wie sie Kung Fu machen. Es wird dann um die Wette fotografiert. Mir geht es ganz ehrlich gesagt auf den Senkel, aber Meister Shi Fei ist darauf ganz stolz.

Nun war ich beim Nachmittagstraining und es war ok. Es hätte alles besser sein können aber ich hoffe, das es morgen wieder geht. Ich lasse heute Abend auch das Kampftraining ausfallen, denn ich möchte nicht, daß sich mein Zustand verschlechtert. Ich will es ja nicht übertreiben.